NOVE e.V

NOVE e.V.  Verein zur Nutzung oekologisch verträglicher Energiesysteme

 

Wie alles anfing

1995 wurde der gemeinnützige Verein NOVE e.V an der Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach gegründet .

Prof. Dr. Uwe Schönwandt konnte von der Fachhochschule Kollegen und Instituts-Mitarbeiter als erste Mitglieder gewinnen.

Auf der Basis FH-eigener Forschungsvorhaben --z.B. für einzelne PV-Module elektronische Wechselrichter zu entwickeln-- wurden zunächst an der FH in Gummersbach selbst, sowie bei Privat-Betreibern und dem NABU-Oberberg komplette         PV-Anlagen errichtet und verkauft.

Das Hauptanliegen in der Gründerzeit war das Bestreben, eine kostendeckende Vergütung des privat erzeugten Stromes zu erreichen. Dazu wurden mehrere öffentliche Veranstaltungen organisiert,  um durch steigende Mitgliederzahl die eigene „Schlagkraft“ zu stärken. Von Anfang an wurde ein Jahres-Mitglieds-Beitrag von 25,00 DM, später 15,00 EUR erhoben.

Mit diesem Grundstock, mit weiteren Spenden und Zuschüssen der örtlichen Energieversorgern, konnte 1996 eine 4,0 kWp-Fotovoltaik-Fassaden-Anlage an der FH Gummersbach errichtet werden.

Die Fotovoltaik-Anlage im Einkaufszentrum

 

 

Ein Jahr später wurde für den NABU-Oberberg im Einkaufszentrum in Gummersbach eine weitere 1,92 kWp-PV-Fassaden-Anlage errichtet, deren herausragendes Kennzeichen eine Groß-Anzeige im Foyer des EKZ ist.

Hier wurden und werden die insgesamt eingespeisten kWh sowie die momentane Leistung der Anlage der Öffentlichkeit angezeigt.

Da NOVE e.V. und der NABU-Oberberg eng zusammen arbeiten, wird die Anlage seit 2007 von NOVE e.V. technisch betreut